Benötigen Sie Hilfe?
portrait
Ihr Kundenberater
Marcus Häbel
Support für alle Produkte

T:
+49 4931 1806-888
E:
support at doepke dot de

Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz DFL 8 250-4/X-A

09219781, FI/Leistungsschalter, 4-polig, 250 A, Typ A, einstellbar
  • puls- und wechselstromsensitiv, netzspannungsunabhängig
  • Bemessungsspannung/-strom: 400 V, 690 V (AC) / 250 A
  • Fehleransprechstrom und Grenznichtansprechzeit einstellbar

Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz DFL 8 250-4/X-A

09219781, FI/Leistungsschalter, 4-polig, 250 A, Typ A, einstellbar
  • puls- und wechselstromsensitiv, netzspannungsunabhängig
  • Bemessungsspannung/-strom: 400 V, 690 V (AC) / 250 A
  • Fehleransprechstrom und Grenznichtansprechzeit einstellbar

Produktdetails

FI/Leistungsschalter, 4-polig, 250 A, Typ A, einstellbar

Beschreibung
Bemessungsfehlerstrom I∆n
0,30 A, 0,50 A, 1,00 A, 3,00 A
Bemessungsstrom (AC)
250 A
Betriebsspannung
690 V (AC)
Fehlerstromtyp
A
kurzzeitverzögert
ja
Polzahl
4
selektiv
ja
Selektivität einstellbar
ja

Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz (CBR) schalten hohe Ströme, schützen Betriebsmittel, Kabel und Leitungen vor Überstrom und Personen vor elektrischem Schlag. DFL 8 sind kompakte Geräte mit integriertem Hilfsschalter und Anschlussklemmen für große Leitungsquerschnitte. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Bei Schaltern dieser Variante kann der Fehleransprechstrom individuell in Stufen auf die jeweilige Anwendung eingestellt werden (0,30 A, 0,50 A, 1,00 A, 3,00 A). Entsprechend ist auch die Grenznichtansprechzeit stufenweise einstellbar. Hierdurch ist in Anlagen mit gestaffelten Verteilungen eine selektive Fehlerstromschutzschaltung realisierbar. Geräte in diesen Sonderversionen sind für die Überwachung von Stromkreisen mit einer von 400 V/690 V abweichenden Bemessungsspannung und/oder einer von 50 Hz abweichenden Bemessungsfrequenz ausgelegt.

einstellbarer Bemessungsfehlerstrom, Bemessungsströme von 100 A bis 250 A, vierpolig, Bemessungsspannung 400 / 690 V AC, Fehlerstromerfassung für Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme, Funktionsbereich der Fehlerstromauslösung 0 - 690 V, Funktionsbereich der Fehlerstromprüfeinrichtung 280 - 690 V, netz- und hilfsspannungsunabhängige Auslösung bei Überstrom und Fehlerstrom , hohes Kurzschlussschaltvermögen, Anschlussklemmen bis 185 mm², Schwellen für unverzögerte und verzögerte Überstromauslösung einstellbar, Hilfsschalter integriert

Befestigung auf Montageplatte, Einbaulage beliebig, Einspeiserichtung beliebig

gestaffelte Stromversorgungsanlagen mit TN-S-, TT- und TN-C-S-Netzen hoher Kurzschlussleistung in Zweckgebäuden und Industrie , In IT-Netzen kann die Fehlerstromauslösung des CBR zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden. , ausgeschlossen ist der Einsatz zum Fehlerstromschutz in TN-C-Netzen

In Anlagen, deren elektronische Betriebsmittel glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50 Hz verursachen können, ist mit dem CBR Typ A ein umfassender Schutz nicht gegeben. Für solche Anwendungen empfehlen wir unsere allstromsensitiven CBR Typ B.

FI/Leistungsschalter, 4-polig, 250 A, Typ A, einstellbar

Spezifikationen
Bemessungsfehlerstrom I∆n
0,30 A, 0,50 A, 1,00 A, 3,00 A
Bemessungsstrom (AC)
250 A
Betriebsspannung
690 V (AC)
Fehlerstromtyp
A
kurzzeitverzögert
ja
Polzahl
4
selektiv
ja
Selektivität einstellbar
ja

Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz (CBR) schalten hohe Ströme, schützen Betriebsmittel, Kabel und Leitungen vor Überstrom und Personen vor elektrischem Schlag. DFL 8 sind kompakte Geräte mit integriertem Hilfsschalter und Anschlussklemmen für große Leitungsquerschnitte. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Bei Schaltern dieser Variante kann der Fehleransprechstrom individuell in Stufen auf die jeweilige Anwendung eingestellt werden (0,30 A, 0,50 A, 1,00 A, 3,00 A). Entsprechend ist auch die Grenznichtansprechzeit stufenweise einstellbar. Hierdurch ist in Anlagen mit gestaffelten Verteilungen eine selektive Fehlerstromschutzschaltung realisierbar. Geräte in diesen Sonderversionen sind für die Überwachung von Stromkreisen mit einer von 400 V/690 V abweichenden Bemessungsspannung und/oder einer von 50 Hz abweichenden Bemessungsfrequenz ausgelegt.

einstellbarer Bemessungsfehlerstrom, Bemessungsströme von 100 A bis 250 A, vierpolig, Bemessungsspannung 400 / 690 V AC, Fehlerstromerfassung für Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme, Funktionsbereich der Fehlerstromauslösung 0 - 690 V, Funktionsbereich der Fehlerstromprüfeinrichtung 280 - 690 V, netz- und hilfsspannungsunabhängige Auslösung bei Überstrom und Fehlerstrom , hohes Kurzschlussschaltvermögen, Anschlussklemmen bis 185 mm², Schwellen für unverzögerte und verzögerte Überstromauslösung einstellbar, Hilfsschalter integriert

Befestigung auf Montageplatte, Einbaulage beliebig, Einspeiserichtung beliebig

gestaffelte Stromversorgungsanlagen mit TN-S-, TT- und TN-C-S-Netzen hoher Kurzschlussleistung in Zweckgebäuden und Industrie , In IT-Netzen kann die Fehlerstromauslösung des CBR zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden. , ausgeschlossen ist der Einsatz zum Fehlerstromschutz in TN-C-Netzen

In Anlagen, deren elektronische Betriebsmittel glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50 Hz verursachen können, ist mit dem CBR Typ A ein umfassender Schutz nicht gegeben. Für solche Anwendungen empfehlen wir unsere allstromsensitiven CBR Typ B.