Benötigen Sie Hilfe?
portrait
Ihr Kundenberater
Marcus Häbel
Support für alle Produkte

T:
+49 4931 1806-888
E:
support at doepke dot de

FI-/LS-Kombinationen DRCBO 3 C40/0,03/1N-A KV

09932428, FI-/LS-Kombination, einpolig+N, 40 A, 0,03 A, C-Charakteristik, Typ A, kurzzeitverzögert
  • puls- und wechselstromsensitiv, netzspannungsunabhängig
  • höhere Anlagenverfügbarkeit: kurzzeitverzögert

FI-/LS-Kombinationen DRCBO 3 C40/0,03/1N-A KV

09932428, FI-/LS-Kombination, einpolig+N, 40 A, 0,03 A, C-Charakteristik, Typ A, kurzzeitverzögert
  • puls- und wechselstromsensitiv, netzspannungsunabhängig
  • höhere Anlagenverfügbarkeit: kurzzeitverzögert

Produktdetails

FI-/LS-Kombination, einpolig+N, 40 A, 0,03 A, C-Charakteristik, Typ A, kurzzeitverzögert

Beschreibung
Auslösecharakteristik (MCB)
C
Bemessungsfehlerstrom I∆n
0,03 A
Bemessungsstrom (AC)
40 A
Fehlerstromtyp
A
kurzzeitverzögert
ja
Polzahl
1+N

RCBO vereinen Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter in einem Gerät (FI-/LS-Kombination). Sie schützen Menschen vor Fehlerströmen und Anlagen vor Kurzschluss und Überlastung. Die Schalter der Baureihe DRCBO 3 funktionieren netzspannungsunabhängig und zeichnen sich durch ein hohes Bemessungsschaltvermögen aus. Separate Anzeigen ermöglichen einen schnellen Überblick über den aktuellen Betriebszustand. DRCBO 3 lassen sich bequem ein- und ausbauen. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Schalter mit der Auslösecharakteristik C sind für Stromkreise mit hohen Einschalt- bzw. Spitzenströmen optimiert. Schalter in KV-Ausführung haben eine Ansprechverzögerung und sind damit erheblich unempfindlicher für kurzzeitige impulsförmige Fehlerströme. Sie erhöhen so die Anlagenverfügbarkeit. Sie können grundsätzlich anstelle eines Standardschalters eingesetzt werden, da ihre Schutzfunktion komplett erhalten bleibt.

hilfsspannungsunabhängige Auslösung, sensitiv für Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme (Typ A), geringe Baugröße für alle Bemessungsströme, hohe Kurzschlussfestigkeit, grün-rote Kontaktstellungsanzeige, Fehlerstromauslöseanzeige, Zugbügelklemmen mit Hintersteckschutz und weitem Klemmquerschnittsbereich für Schienen- und Leitungsverdrahtung auf beiden Anschlussseiten, Neutralleiter rechts, tristabile Rastschieber für leichten Ein- und Ausbau

Schnellbefestigung auf Tragschiene, Einbaulage beliebig, Einspeisung beliebig

Schutz von Stromkreisen in Wohn- und Zweckgebäuden sowie Industrieanlagen mit TN-S- und TN-C-S-Netzen. In IT-Netzen können FI/LS-Schalter zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden, Ausgeschlossen ist der Einsatz in Anlagen mit TN-C-Netzen und zum Schutz von Stromkreisen, in denen Betriebsmittel der Leistungselektronik glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50/60 Hz verursachen können.

FI-/LS-Kombination, einpolig+N, 40 A, 0,03 A, C-Charakteristik, Typ A, kurzzeitverzögert

Spezifikationen
Auslösecharakteristik (MCB)
C
Bemessungsfehlerstrom I∆n
0,03 A
Bemessungsstrom (AC)
40 A
Fehlerstromtyp
A
kurzzeitverzögert
ja
Polzahl
1+N

RCBO vereinen Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter in einem Gerät (FI-/LS-Kombination). Sie schützen Menschen vor Fehlerströmen und Anlagen vor Kurzschluss und Überlastung. Die Schalter der Baureihe DRCBO 3 funktionieren netzspannungsunabhängig und zeichnen sich durch ein hohes Bemessungsschaltvermögen aus. Separate Anzeigen ermöglichen einen schnellen Überblick über den aktuellen Betriebszustand. DRCBO 3 lassen sich bequem ein- und ausbauen. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Schalter mit der Auslösecharakteristik C sind für Stromkreise mit hohen Einschalt- bzw. Spitzenströmen optimiert. Schalter in KV-Ausführung haben eine Ansprechverzögerung und sind damit erheblich unempfindlicher für kurzzeitige impulsförmige Fehlerströme. Sie erhöhen so die Anlagenverfügbarkeit. Sie können grundsätzlich anstelle eines Standardschalters eingesetzt werden, da ihre Schutzfunktion komplett erhalten bleibt.

hilfsspannungsunabhängige Auslösung, sensitiv für Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme (Typ A), geringe Baugröße für alle Bemessungsströme, hohe Kurzschlussfestigkeit, grün-rote Kontaktstellungsanzeige, Fehlerstromauslöseanzeige, Zugbügelklemmen mit Hintersteckschutz und weitem Klemmquerschnittsbereich für Schienen- und Leitungsverdrahtung auf beiden Anschlussseiten, Neutralleiter rechts, tristabile Rastschieber für leichten Ein- und Ausbau

Schnellbefestigung auf Tragschiene, Einbaulage beliebig, Einspeisung beliebig

Schutz von Stromkreisen in Wohn- und Zweckgebäuden sowie Industrieanlagen mit TN-S- und TN-C-S-Netzen. In IT-Netzen können FI/LS-Schalter zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden, Ausgeschlossen ist der Einsatz in Anlagen mit TN-C-Netzen und zum Schutz von Stromkreisen, in denen Betriebsmittel der Leistungselektronik glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50/60 Hz verursachen können.